Herzlich willkommen auf den Seiten der GBB!

Zunächst zur GBB in der aktuellen Situation

Da es gerade in diesen Zeiten der Unsicherheit und des Wandels wesentlich ist, auf die kulturelle Entwicklung unseres Bewusstseins, sowohl im individuellen als auch im kollektiven zu achten, möchten wir hier einige Gedankenimpulse, Perspektiven, Anregungen und Praxistipps geben die uns hilfreich im Durchleben dieser herausfordernden Zeit sind. Dabei ist die Situation viel zu vieldeutig, kontrvers und komplex, dass darauf einfache Antworten gegeben werden können. Vielmehr geht es darum, den Prozess der Orientierung und des Wachsens, aber auch dem Umgang mit Ängsten und Nöten unterstützen zu können.

-> Online-Forum Bewusstseinskultur

Ein gemeinsamer Austausch zu Themen der Bewusstseinskultur findet im zweiwöchentlichen Rhythmus statt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an info@verein-gbb.de.

-> Die Krise durchleben

Gedanken zur Bewältigung der Covid19 Pandemie von Prof. Dr. Thilo Hinterberger zum Download hier

-> Die Corona-Pandemie und ihre Verunsicherungen

Bewältigungsmöglichkeiten aus psychologischer Sicht. Ein Essay von Maximilian Rieländer zum Download unter http://www.bdp-gus.de/aktuell/Coronakrise-psychologisch-mr.pdf

-> Achtsame Individual‐ Team, Organisations‐ und Gesellschaftsentwicklung
in Zeiten von COVID‐19 -->Me ‐‐> We ‐‐> US (MEWEUS)

Vom Dreiklang der Krise und der Kunst des individuellen und kollektiven Aufhebens
von Prof. Dr. Niko Kohls zum Download hier

-> Gastvorlesung zu Covid-19 von Prof. J. Giordano

Im Rahmen des Studiengangs Gesundheitswissenschaften an der Hochschule Coburg hat Prof. Dr. Niko Kohls eine Vorlesung zum Thema "Covid 19 Crisis: Facts, Forecasts and Health Promotion" organisiert. Der Vortrag von Prof. Dr. James Giordano, der im Krisenstab des Verteidigungsministeriums zu Covid-19 arbeitet, ist online verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=Dcq1HiTm3K0

 

Weitere Informationen zur GBB

Was ist die GBB?

Die Gesellschaft für Bewusstseinswissenschaften und Bewusstseinskultur (GBB e.V.) ist ein  gemeinnütziger Verein zur Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Wissenschaftlern, Forschern und Anwendern auf dem Gebiet der Bewusstseinswissenschaften und der Bewusstseinskultur.

Ziel ist es, den Transfer zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu unterstützen und Synergien zu bilden für neue Projekte und Initiativen. Die GBB bietet darüber hinaus ein Forum im Sinne einer Austausch-, Visions- und Kommunikationsplattform. Sie ist parteilos und konfessionell neutral.

Woher stammt die GBB?

Die GBB ist die Weiterführung des ehemaligen Deutschen Kollegiums für Transpersonale Psychologie (DKTP), welches 1999 gegründet und unter dem langjährigen Vorsitz von Prof. Dr. Wilfried Belschner geführt wurde. Das DKTP veranstaltete Kongresse und Symposien und unterstützte die Forschung im Bereich der transpersonalen Psychologie. Ende 2013 wurde der Verein in „Gesellschaft für Bewusstseinswissenschaften und Bewusstseinskultur (GBB e.V.)“ umbenannt. Im April 2014 trat der Vorstand der GBB zurück und übergab die Gestaltung des Vereins an ein neues Team. Während das DKTP ein rein akademischer Verein war, stellt die 2014 verabschiedete Satzung die GBB als Transfergesellschaft zwischen Wissenschaft und Gesellschaft in den Vordergrund.

Wer ist die GBB?

Die Mitglieder der GBB vertreten unterschiedliche Professionen. Die GBB wird durch den Vorstand vertreten, zu dessen 1. Vorsitzenden Prof. Dr. Thilo Hinterberger (Regensburg) gewählt wurde. Die beiden stellvertretenden Vorsitzenden sind Gerd Metz (Nürnberg), sowie Prof. Dr. Niko Kohls (Coburg). Schatzmeisterin ist Frau Sabine Rieckhoff (Hamburg). Schriftführerin ist Frau Nike Walter (Regensburg). Weitere Mitwirkende werden demnächst auf der Webseite vorgestellt.

Wie wirkt die GBB?

Die GBB fördert und unterstützt die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Wissenschaftlern und Forschern auf dem Gebiet der Bewusstseinswissenschaften, sowie denjenigen Menschen, die sich einer Kultur des Bewusstseins annehmen möchten. Sie fördert und initiiert Projekte, die zur Gestaltung und Entwicklung einer Kultur des Bewusstseins beitragen.

Mit diesem Anliegen laden wir Sie herzlich dabei zu sein oder sogar mitzuwirken in Vorhaben und Projekten zu diesen Themen, um ein Zusammenleben in Menschlichkeit, Bewusstheit und Gesundheit zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Angewandten Bewusstseinswissenschaften.

Mit herzlichen Grüßen vom 1. Vorsitzenden im Namen des Vorstandes,

Prof. Dr. Thilo Hinterberger